Uni Osnabrück  -  Entwicklung und Perspektiven  -  Evaluation
Banner Photo

Suche Uni-Osnabrueck.DE
Suche WWW
Barrierefreie Version
English version Deutsche Sprachvariante         
 
Informationen für ...
Informationen über ...



© 2014 Universität Osnabrück
Impressum
Kontakt



Universität Osnabrück - Familiengerechte Hochschule

Evaluation

Die Universität Osnabrück hat früh auf Evaluation als Instrument der Selbststeuerung gesetzt. Als bundesweit erste Hochschule hat sie Mitte der 90er Jahre alle Wissenschaftsbereiche, die zentralen Einrichtungen und die Verwaltung einer internen und externen Evaluation unterzogen.

Seit dem Sommersemester 2006 finden regelmäßige Lehrveranstaltungs-Evaluationen mittels Studierenden-Beurteilungen statt. Dazu wurde im November 2005 im Senat die "Ordnung zur Durchführung der studentischen Lehrveranstaltungsbewertung“ verabschiedet und zur Erfüllung der sich daraus ergebenden Aufgaben die "Servicestelle Lehrevaluation" eingerichtet.

Die ZEvA, die Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover, evaluiert regelmäßig einzelne Studiengänge an niedersächsischen Hochschulen. In einer Kombination aus Selbst- und Fremdbewertung werden sie vergleichend beurteilt. Neue Studiengänge mit Bachelor- und Masterabschluss müssen zudem von der ZEvA akkreditiert werden, um endgültig in das Lehrprogramm der Universitäten übernommen werden zu können.

Die Forschungsarbeit der niedersächsischen Universitäten wird durch die wissenschaftliche Kommission evaluiert. Diese Evaluationen sind Fach bezogen und Institutionen übergreifend angelegt. Sie geben den Universitäten und dem Land Niedersachsen Strukturempfehlungen zur Weiterentwicklung von Fächern und universitären Schwerpunkten.

letzte Änderung: 05-Okt-2006
geändert durch: K. Schnieder
verantwortlich für den Inhalt: Pressestelle

Wirtschaftsinformatik
Die ZEvA  war beauftragt, das Intensiv-Programm Information Systems / Wirtschafts-
informatik zu begutachten und beurteilte den Ausbildungsgang als "Sehr gut".
mehr dazu >>>