Internationales  -  Aktuelles
Banner Photo

Suche Uni-Osnabrueck.DE
Suche WWW
Barrierefreie Version
English version Deutsche Sprachvariante         
 
Informationen für ...
Informationen über ...



© 2014 Universität Osnabrück
Impressum
Kontakt



Universität Osnabrück - Familiengerechte Hochschule

Aktuelles

Stipendien, Förderprogramme, Events

 

Aktuelles für deutsche Studierende

Aktuelles für internationale Studierende Aktuelles für deutsche Graduierte

Aktuelles für deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

 Strukturprogramme Aktuelles für internationale Promovierende sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

 

 

Aktuelles für deutsche Studierende

Studium und Praktikum im Ausland - Infoveranstaltungen
Das Akademische Auslandsamt bietet im Wintersemester 2013/2014 wieder zahlreiche Infoveranstaltungen zum Thema Studium im Ausland an. >>  
Im Bereich Auslandspraktikum werden ebenfalls Informationsveranstaltungen und Workshops angeboten. >>
Es empfiehlt sich, vor einem Beratungsgespräch im Akademischen Auslandsamt an den Erstberatungs-Veranstaltungen teilzunehmen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mobilitätszuschüsse für Auslandsaufenthalte von Studierenden der Universität Osnabrück
Die Universität Osnabrück vergibt an Studierende und Doktoranden der Universität Osnabrück folgende Mobilitätszuschüsse:

- Mobilitätszuschüsse zu jeweils in der Regel 5 Monaten für Studien- und Forschungsaufenthalte an Partnerhochschulen der Universität Osnabrück
- Mobilitätszuschüsse zu jeweils in der Regel 5 Monaten für Studien- bzw. Forschungsaufenthalte an frei wählbaren Universitäten
 - Mobilitätszuschüsse für Praktika im Ausland

Bewerbungstermine:
30. November für Auslandsaufenthalte im darauf folgenden Sommersemester
30. April für Auslandsaufenthalte im darauf folgenden Wintersemester

Weitere Infomationen und Bewerbungsunterlagen >>


Förderung von Praktika im europäischen Ausland durch das ERASMUS-Programm möglich
Über das Akademische Auslandsamt können auch Stipendien für Praxisaufenthalte in z. B. Forschungseinrichtungen (auch an Universitäten), internationalen Unternehmen, sowie Schulpraktika für die Dauer von 3 bis 12 Monaten in einem europäischen ERASMUS-Teilnahmeland (27 Mitgliedstaaten der EU, plus Island, Liechtenstein, Norwegen, Türkei, Schweiz und Kroatien) vergeben werden. >>

 

 

Über das Akademische Auslandsamt können auch Stipendien für Praxisaufenthalte in z. B. Forschungseinrichtungen (auch an Universitäten), internationalen Unternehmen, sowie Schulpraktika für die Dauer von 3 bis 12 Monaten in einem europäischen ERASMUS-Teilnahmeland (27 Mitgliedstaaten der EU, plus Island, Liechtenstein, Norwegen, Türkei, Schweiz und Kroatien) vergeben werden.


Das Heinz Nixdorf Programm zur Förderung der Asien-Pazifik-Erfahrung deutscher Nachwuchsführungskräfte

Das Heinz Nixdorf Programm zur Förderung der Asien-Pazifik-Erfahrung ermöglicht jungen deutschen Nachwuchsführungskräften sechsmonatige Berufserfahrung in asiatischen Ländern. Es vermittelt Einblicke in Arbeits- und Lebensbedingungen, in Wirtschafts- und Bildungssysteme der Gastländer, bereitet damit auf künftige Absatzmärkte vor und trägt zu globalem Denken und weltweiter Mobilität des Führungsnachwuchses bei. Zielländer: V.R. China, Malaysia, Indien, Südkorea, Indonesien, Taiwan, Japan, Vietnam. Zielgruppe sind junge deutsche Berufstätige und Absolventen technischer und kaufmännischer Fachbereiche und besonders leistungsfähige Studenten in der letzten Studienphase.
Bewerbungen sind bis zum 30. September eines Jahres für eine Ausreise im darauffolgenden Jahr bei der GIZ einzureichen.
Weitere Informationen >>

Fulbright-Jahresstipendien für das amerikanische Studienjahr 2014-2015 

Die Stipendien dienen der Vertiefung des fachlichen Studiums an amerikanischen Hochschulen in den USA auf dem Niveau der Graduate Studies (Master’s/Ph.D.). Zur anteiligen Finanzierung eines solchen Studienvorhabens stellt die Fulbright-Kommission ein Stipendium in Höhe von bis zu US-Dollar 34.500 bereit. Die aktuellen Bewerbungsrichtlinien und der Zugang zum Online-Bewerbungsformular sind auf der Fulbright-Internetseitehinterlegt: http://www.fulbright.de/tousa/stipendien/studierende-uni/ 

Bewerbungsschluss: 08. Juli 2013 im Akademischen Auslandsamt


Go East-Sommerschulen 2013

Aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung startet der DAAD im Frühjahr 2013 die Initiative "Go East". Der DAAD fördert die Teilnahme deutscher Studierender an Sommerschulen in die Länder Mittel-, Südost- und Osteuropas. Diese Fortbildungsveranstaltungen werden jedes Jahr während der Sommermonate von Hochschulen der Region zu den verschiedensten Themen angeboten. Bewerben können sich deutsche Studierende (deutsche Staatsangehörigkeit ist Voraussetzung) in Bachelor- und Masterstudiengängen. Das Programm steht allen Fachrichtungen offen. Interessenten können sich für Sommerschulen in Albanien, Belarus, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Georgien, Kasachstan, Kirgisistan, Lettland, Polen, Rumänien, die Russische Förderation, Ukraine, Ungarn und Moldau bewerben. Der Bewerbungsschluss beim DAAD ist identisch mit dem Bewerbungsschluss der jeweiligen Sommerschule.

Weitere Informationen unter >>

 


IEC AMBASSADOR: STUDIERENDE INFORMIEREN STUDIERENDE- Jetzt für ein Stipendium bewerben
Warum nur auf Facebook teilen? Lassen Sie andere Studierende an Ihren Erfahrungen an Ihrer Gastuniversität teilhaben. Als IEC Ambassador erhalten Sie ein Stipendium von 700 EUR.
Aktuell läuft das Bewerbungsverfahren für folgende Universitäten:
London South Bank University, Großbritannien
San Diego State University, USA
University of South Australia, Adelaide, Australien
University of Western Sydney, Australien
James Cook University Singapore

Sie berichten aus Ihren Alltag an der Universität und ihrem Gastland. Oft sind es die kleinen Geschichten, die das große Ganze am besten beschreiben. Außerdem
beantworten Sie Fragen von Studierenden, die sich für Ihre Gastuniversität interessieren.
Weitere Infos.

 


Stipendien der Haniel Stiftung
Das Stipendienprogramm der Haniel Stiftung gehört zu den höchst dotierten in Deutschland. Es besteht aus einem Masterstudium, das mindestens zwei Semester dauert. Daran schließt sich ein mehrmonatiges Praktikum an. Mindestvoraussetzung für Bewerber ist ein Bachelor-Abschluss. Weitere Informationen
>>
Bewerbungsinfos und Fristen ist der Ausschreibung zu entnehmen.   

 


Stipendienprogramme der Studienstiftung des deutschen Volkes

Die Studienstiftung des deutschen Volkes bietet in Kooperation mit verschiedenen Partnern eine Reihe attraktiver Stipendienprogramme an:

Bucerius-Jura-Programm
Forschungs- und Studienvorhaben im Ausland: Für Juristen nach dem ersten Staatsexamen
>>

China-Stipendien-Programm
Einjähriges Studium in China mit Sprachkursen und Praktikum in einem deutsch-chinesischen Unternehmen: Für Studierende aller Fächer (außer Sinologie)
>>

Japan-Stipendienprogramm
Zweijähriges Doppel-Master-Programm in Halle-Wittenberg und in Tokio: Für deutsche und japanische Studierende aller Fächer >>

ERP-Stipendienprogramm
Ein- bis zweijährige Studien- oder Forschungsaufenthalte an führenden Hochschulen in den USA: für Nachwuchskräfte aller Fächer
>>

Haniel-Stipendienprogramm
Aufbaustudium und anschließendes Praktikum im Ausland; wirtschaftliches Interesse wird vorausgesetzt: Für Absolventen aller Fächer ab dem Bachelor
>>

Stipendienprogramm "Metropolen in Osteuropa"
Studium in einem Land Osteuropas; Kombination aus Sprachkursen, Studien- bzw. Forschungsvorhaben und Praktikum möglich: Offen für alle Fächer
>>

McCloy Academic Scholarship Program
Zweijähriges Masterstudium an der Harvard Kennedy School: Für jüngere BA-/MA-Absolventen oder Kandidaten mit mindestens dreijähriger Berufserfahrung und Studienabschluss auf Master-Niveau. Bewerbungsfrist: 01.11.2013  
>>

 

Aktuelles für internationale Studierende

Vergabe eines Betreuungs-Teilstipendiums im Rahmen des DAAD-STIBET-Programms  
Das Akademisches Auslandsamt der Universität und das Central International Office der Hochschule Osnabrück vergeben im Rahmen des DAAD-Betreuungs- und Stipendienprogramms STIBET ein Betreuungs-Teilstipendium an eine/n ausländische/n Studierende/n oder Promovierende/n.    
Das Stipendium ist mit der Auflage verbunden, sich im internationalen Bereich von Akademischem Auslandsamt und Central International Office zu engagieren. Schwerpunkt wird die Planung, Organisation und Durchführung des JOIN OS Programms (www.join-os.de) sein.     
Wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:  
Immatrikulation als ausländische/r Studierende/r oder Promovierende/r an Universität oder Hochschule Osnabrück
Bereitschaft, am Wochenende eintägige Exkursionen zu begleiten
Aufgeschlossene, kommunikative Persönlichkeit
Freude am Umgang mit anderen Menschen
Soziale Kompetenzen, Bereitschaft zur Teamarbeit, Engagement
Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
Fähigkeit zum selbständigen und zuverlässigen Arbeiten
Keine weitere Förderung aus öffentlichen Mitteln
Bereitschaft zu längerfristiger Betreuung des JOIN OS Programms  
freuen wir uns auf Ihre Bewerbung (Motivationsschreiben und Lebenslauf) bis 30.06.2013 an karoline.bachteler@uni-osnabrueck.de                                                       
Die Laufzeit des Stipendiums beginnt im April 2014; die monatliche Stipendienrate beträgt voraussichtlich € 250,-. Für das Wintersemester 2013/14 ist eine umfassende Einarbeitung geplant, ab dem Sommersemester 2014 soll das JOIN OS Programm dann eigenständig betreut werden. Für die Einarbeitungsphase wird ein einmaliges Stipendium in Höhe von € 500,- bezahlt.    
Bei Fragen steht Ihnen Frau Bachteler (Tel. 0541-969-4765, Raum 19/E07, karoline.bachteler@uni-osnabrueck.de) gern zur Verfügung.  

DAAD-Preis für Internationale Studierende 2013
Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) möchte auch im Jahr 2013 internationale Studierende auszeichnen, die ihr Studium an der Universität Osnabrück absolvieren und sich durch besondere akademische Leistungen und bemerkenswertes soziales, gesellschaftliches oder hochschulpolitisches Engangement hervorheben. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert.
Bewerbungsschluss ist der 31. August 2013.
Zur Ausschreibung >>
Zum Bewerbungsformular >>

Schreibwerkstatt
Das Sprachenzentrum der Universität Osnabrück bietet jetzt neu eine Schreibwerkstatt an, die Studierenden die Möglichkeit bietet, Hilfestellung und Rat in Bezug auf universitäre Schreibprojekte zu bekommen (auch auf Englisch!). Darüber hinaus werden verschiedene Workshops zum wissenschaftlichen Schreiben angeboten.
Weitere Informationen (auch auf Englisch) >>

Familienaufenthalte für ausländische Studierende
Auch 2013 können sich Osnabrücker Studierende wieder für Kurzaufenthalte in deutschen Familien anmelden, z.B. über Ostern oder im Sommer. Das Programm wird von dem Verein Experiment e.V. organisiert. Weitere Informationen erhalten Sie im Akademischen Auslandsamt oder direkt bei Experiment e.V.

Änderungen bei den GEZ-Gebühren
Ab 2013 gibt es Änderungen bei den Gebühren, die für die Nutzung des öffentlich-rechtlichen Radios und Fernsehens bezahlt werden müssen. In der Regel müssen nun alle Haushalte den neuen Rundfunkbeitrag bezahlen, egal ob sie das öffentlich-rechtliche Radio/Fernsehen nutzen oder nicht. Studierende, die BAföG erhalten, können sich unter bestimmten Bedingungen von der Beitragspflicht befreien lassen.
Weitere Informationen erhalten Sie im Akademischen Auslandsamt sowie im Internet >>
Information in English >>

Einführung der Campuscard
Ab Sommersemester 2013 wird die Campuscard den Studierendenausweis und das Semesterticket ersetzen. Darüber hinaus kann die Campuscard als Bibliotheksausweis, zum Bezahlen in der Mensa sowie zum Drucken und Kopieren genutzt werden. Damit die Campuscard ausgestellt werden kann, muss auf https://myrz.uos.de ein Foto hochgeladen werden.
ausführliche Informationen zur Campuscard >>

Änderungen im Aufenthaltsgesetz
Zum 01. August 2012 treten Änderungen im Aufenthaltsgesetz in Kraft, die auch ausländische Studierende betreffen.
zum Infoblatt >>
information in English >>

Finanzierungsmöglichkeiten
Allgemeine Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten für ausländische Studierende (Darlehen, Stipendien usw.) finden Sie hier >>

Entdecke! Niedersachsen und Bremen
Neben dem JOIN OS Programm sind Osnabrücker Studierende auch herzlich dazu eingeladen, am Exkursionsangebot von Entdecke! Niedersachsen und Bremen teilzunehmen.

Informationen zum Studium in Deutschland
Allgemeine Informationen zum Studium in Deutschland finden Sie auf der Internetseite des DAAD.

Elektronischer Aufenthaltstitel
Zum 1. September 2011 wurde der elektronische Aufenthaltstitel eingeführt. Seitdem erhalten nicht-EU-Studierende ihre Aufenthaltserlaubnis nicht mehr als Klebeetikett im Reisepass, sondern als Karte im Kreditkartenformat.
Weitere Informationen >>

DAAD-Onlinespiel
Zum ersten Mal hat der DAAD ein Onlinespiel für ausländische Studienrende konzipiert: Studi-Stadt
Wir wünschen allen viel Spaß beim Spielen!

Stipendiendatenbank
Internationale Studierende, Graduierte und Post-Docs finden in dieser Stipendiendatenbank Informationen zu Förderungsmöglichkeiten des DAAD und anderer Förderorganisationen.

 

Aktuelles für deutsche Graduierte
zurzeit keine aktuellen Ausschreibungen

 
Aktuelles für deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
Rückgewinnung deutscher Wissenschaftler aus dem Ausland
Ziel des Programms ist es, deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Ausland bei der beruflichen Wiedereingliederung in Deutschland zu unterstützen. Bewerbungsberechtigt sind deutsche Doktoranden einer ausländischen Hochschule in der Endphase ihrer Promotion (voraussichtlicher Abschluss der Promotion innerhalb der nächsten 12 Monate), Postdoktoranden und erfahrene Wissenschaftler im Ausland, die nach einer Mobilitätsphase ihre wissenschaftliche Karriere in Deutschland fortsetzen möchten. Darüber hinaus sollen deutsche Wissenschaftler die im Ausland promoviert haben, in ihrem Bemühen unterstützt werden, Kontakte und wissenschaftliche Kooperationen mit deutschen Hochschulen einzugehen. Das Programm steht Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus allen Fachrichtungen offen. Es werden zwei voneinander unabhängige Fördermaßnahmen angeboten:

1. Fahrtkostenzuschüsse
2. Rückkehrstipendien zur wissenschaftlichen Wiedereingliederung.

Weitere Informationen zur Bewerbung >>


Kongress- und Vortragsreisenprogramm
Mit dem Kongress- und Vortragsreisenprogramm werden die aktive Teilnahme deutscher Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen an Kongressen im Ausland sowie Vor­tragsreisen ins Ausland gefördert. Voraussetzung ist, dass die aktuell wichtigen themati­schen Beiträge für die weitere wissenschaftliche Entwicklung der Wissenschaftler von Be­deutung sind. Förderungsfähig sind durch Forschungsleistungen ausgewiesene Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen und Promovierende, die in das deutsche Wissenschaftssystem integriert sind und deren Le­bensmittelpunkt langfristig in Deutschland sein sollte sowie deutsche Stipendiaten (ab Pro­movendenstatus), die von deutschen Organisationen im Ausland gefördert werden und von ihrer Förderorganisation für Vortrags- und Kongressreisen keine Finanzierung erhalten kön­nen.

Es werden zwei voneinander unabhängige Förderlinien angeboten:
1. Kongressreisen ins Ausland, Anträge auf Förderung von Kongressreisen ins Ausland müssen spätestens 4 Monate vor dem 1. Kongresstag beim DAAD eingehen.
2.  Vortragsreisen ins Ausland, Anträge auf Förderung von Vortragsreisen ins Ausland müssen spätestens einen Monat vor Reisebeginn beim DAAD eingehen.

Informationen und Bewerbungsunterlagen >>

   


 

          Stipendienprogramme der Studienstiftung des deutschen Volkes
Die Studienstiftung des deutschen Volkes bietet in Kooperation mit verschiedenen Partnern eine Reihe attraktiver Stipendienprogramme an. Für Studierende unterschiedlichster Fachrichtungen, Studienphasen und Berufsvorstellungen ist eine Selbstbewerbung möglich. Auch für Graduierte und Doktoranden sind spezifische Programme vorgesehen. Mit unseren finanziell und ideell gut ausgestatteten Stipendien sind Studien- und Forschungsaufenthalte in vielen Zielländern und an attraktiven Universitäten und Institutionen realisierbar.

  Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Studienstiftung des deutschen Volkes >>


Internationale DAAD-Akademie
Der DAAD bietet seit Jahren mit großem Erfolg eine Vielzahl von Fortbildungen und Veranstaltungen mit Fortbildungscharakter an. Bisher wurden die Angebote an verschiedenen Stellen geplant und umgesetzt. Um das vielfältige Angebot an Fortbildungsveranstaltungen unter anderem für die deutschen Hochschulen angemessener zu präsentieren und besser zugänglich zu machen, wurde die "Internationale DAAD-Akademie" gebildet. Ziel der Akademie ist es, das DAAD-Fortbildungsangebot noch stärker als bisher den aktuellen Bedürfnissen und Wünschen der Hochschulen anzupassen und es weiterzuentwickeln sowie das Netzwerk zu stärken.

Eine Übersicht über das aktuelle Seminarangebot finden Sie beim DAAD.

Der DAAD bietet seit Jahren mit großem Erfolg eine Vielzahl von Fortbildungen und Veranstaltungen mit Fortbildungscharakter an. Bisher wurden die Angebote an verschiedenen Stellen geplant und umgesetzt. Um das vielfältige Angebot an Fortbildungsveranstaltungen unter anderem für die deutschen Hochschulen angemessener zu präsentieren und besser zugänglich zu machen, wurde die "Internationale DAAD-Akademie" gebildet. Ziel der Akademie ist es, das DAAD-Fortbildungsangebot noch stärker als bisher den aktuellen Bedürfnissen und Wünschen der Hochschulen anzupassen und es weiterzuentwickeln sowie das Netzwerk zu stärken.Eine Übersicht über das aktuelle Seminarangebot finden Sie beim .

 


  Japan Society for the promotion of Science (JSPS)
Programme für Doktoranden, Postdoktoranden und Wissenschaftler.
Programminformationen und Bewerbungstermine >>
   

 

 

 

 

 


DAAD-Programm "Projektbezogener Personenaustausch (PPP)"
Der Deutsche Akademische Austauschdienst hat mit Partnerorganisationen in verschiedenen Ländern bilaterale Programme zur Intensivierung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit eingerichtet. Im Rahmen dieser Programme werden Wissenschaftler gefördert, die mit ihren ausländischen Partnern gemeinsame Forschungsprojekte durchführen.

 Im Gegensatz zu den in den traditionellen Förderungsmaßnahmen üblichen Individualbewerbungen werden hier Personen gefördert, die an einem bestimmten Vorhaben mit internationaler Ausrichtung beteiligt sind. Reine Ausbildungsvorhaben werden nicht gefördert. Außerdem wird der Fortbildung und Spezialisierung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Rahmen der Forschungskooperation starkes Gewicht beigemessen.

Nähere Informationen >>

 
Strukturprogramme

Ausschreibung des Projektes ''Französische Gastdozenturen''
In Zusammenarbeit mit der Französischen Botschaft in Berlin schreibt der DAAD das Projekt „Französische Gastdozenturen“ zur Förderung von Studiengängen der Geistes- und Sozialwissenschaften mit Frankreichbezug aus.

Ziel ist die Stärkung des deutsch-französischen Hochschullehreraustausches und der Internationalität der Lehre in diesen Studiengängen. Bevorzugte Zielgruppe unter den französischen Gastprofessoren sind Dozenten des sozial- und geisteswissenschaftlichen Spektrums in seiner ganzen Breite. Sofern Linguisten, Literaturwissenschaftler oder Juristen nominiert werden, sollten diese in ihrem Lehrangebot über den traditionellen Rahmen ihrer Disziplin hinausgehen. Bei der Auswahl der zu fördernden Dozenturen werden langfristige Perspektiven (z. B. Einrichtung von Doppeldiplomen, gemeinsame Projekte in Forschung und Lehre) zwischen der jeweiligen deutschen und französischen Einrichtung bei der Beurteilung mit beachtet.

Die Bewerbungstermine entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.
Weitere Informationen >>  


 
Aktuelles für internationale Promovierende sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Änderungen bei den GEZ-Gebühren
Ab 2013 gibt es Änderungen bei den Gebühren, die für die Nutzung des öffentlich-rechtlichen Radios und Fernsehens bezahlt werden müssen. In der Regel müssen nun alle Haushalte den neuen Rundfunkbeitrag bezahlen, egal ob sie das öffentlich-rechtliche Radio/Fernsehen nutzen oder nicht. Studierende, die BAföG erhalten, können sich unter bestimmten Bedingungen von der Beitragspflicht befreien lassen.
Weitere Informationen erhalten Sie im Akademischen Auslandsamt sowie im Internet >>
Information in English >>

Einführung der Campuscard
Ab Sommersemester 2013 wird die Campuscard den Studierendenausweis und das Semesterticket ersetzen. Darüber hinaus kann die Campuscard als Bibliotheksausweis, zum Bezahlen in der Mensa sowie zum Drucken und Kopieren genutzt werden. Damit die Campuscard ausgestellt werden kann, muss auf https://myrz.uos.de ein Foto hochgeladen werden.
ausführliche Informationen zur Campuscard >>

Scholarship data base
In the DAAD scholarship data base international students, post-docs and scientists can find information about scholarships for stays in Germany.

EURAXESS

Detailed information for international scientists in Germany is available from the EURAXESS website.

letzte Änderung: 12-Aug-2013
geändert durch: soknueppe
verantwortlich für den Inhalt: Pressestelle

Aktuelles Outgoing
Bei Frau Teutloff fällt die Sprechstunde an folgenden Terminen aus:

09. bis 20. August
05. September
23. bis 27. September



Aktuelles Incoming
Die Sprechstunde bei Frau Bachteler muss an folgenden Tagen leider ausfallen:
15. - 27. August 2013
09. - 13. September 2013


Aktuelles Sekretariat/Infothek

Das Sekretariat und die Infothek sind von montags bis freitags 10 - 12 Uhr geöffnet.



Aktuelles Summer Schools
Infos zu den Summer Schools >>


ERASMUS-STAFF MOBILITY für Verwaltungspersonal
In der neuen ERASMUS-Programmgeneration können unter der Budgetlinie „Staff Mobility“ auch Kurzaufenthalte von Verwaltungspersonal zu Fortbildungszwecken von 1 bis 3 Wochen an einer ERASMUS-Partnerhochschule in Europa gefördert werden. Zur Ausschreibung >>