Banner Photo

Suche Uni-Osnabrueck.DE
Suche WWW
Barrierefreie Version
English version Deutsche Sprachvariante         
 
Informationen für ...
Informationen über ...



© 2014 Universität Osnabrück
Impressum
Kontakt



Universität Osnabrück - Familiengerechte Hochschule

Arbeiten

Internationale Studierende, die aus Ländern außerhalb der EU kommen und eine Aufenthaltserlaubnis zu Studienzwecken besitzen, sowie Studierende aus den neuen EU-Ländern (Beitritt seit 2007), dürfen in der Regel 120 ganze oder 240 halbe Arbeitstage im Jahr arbeiten (ausgenommen: Tätigkeiten als studentische Hilfskraft an der Universität).
Zum Infoblatt >>

Studierende aus EU-Ländern können im gleichen Umfang arbeiten wie deutsche Studierende. Sie können sich auch selbstständig machen.

Lohnsteuerkarte
Für fast alle Tätigkeiten brauchen Sie eine Lohnsteuerkarte. Diese erhalten Sie beim Finanzamt der Stadt Osnabrück, Süsterstr. 48. Eine Ausnahmeregelung bilden die „400 Euro Jobs“: Wenn Sie weniger als 400 Euro im Monat verdienen, brauchen Sie keine Lohnsteuer zu zahlen. Sie benötigen aber dennoch eine Lohnsteuerkarte, um Ihren Job anzumelden.

Jobsuche
Wer einen Job sucht, sollte sich an die Bundesagentur für Arbeit wenden. Dort gibt es Informationen über freie Stellen.

JOB-Vermittlung der Bundesagentur für Arbeit
Johannistorwall 56
49080 Osnabrück
Tel.: +49 1801 555111
Webseite der Bundesagentur für Arbeit

Viele Jobs werden auch über die Schwarzen Bretter an der Universität angeboten. Also Augen auf! Auch im Internet gibt es ein Schwarzes Brett, auf dem örtliche Betriebe regelmäßig Stellenangebote veröffentlichen.

Informationen zur Jobsuche nach dem Studium >>

letzte Änderung: 30-Apr-2013
geändert durch: kbachtel
verantwortlich für den Inhalt: Pressestelle

Informationen des DAAD
Informationen des DAAD zum Thema "Arbeiten in Deutschland" >>