Banner Photo

Suche Uni-Osnabrueck.DE
Suche WWW
Barrierefreie Version
English version Deutsche Sprachvariante         
 
Informationen für ...
Informationen über ...



© 2014 Universität Osnabrück
Impressum
Kontakt



Universität Osnabrück - Familiengerechte Hochschule

Aktuelles

03.09.2012 - Osnabrücker Rotary Clubs stiften 16.200 Euro für neun zusätzliche Deutschlandstipendien
Die vier Osnabrücker Rotary Clubs vergeben neun Stipendien im Rahmen des Deutschlandstipendiums an Studierende der Universität Osnabrück. Dieses Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung wurde im vergangenen Jahr initiiert. »Wir freuen uns sehr, dass die Rotary Clubs bereit sind, besonders leistungsstarke Studentinnen und Studenten unserer Universität finanziell zu unterstützen«, so Universitätspräsident Prof. Dr.-Ing. Claus Rollinger.
Die Rotary Clubs Osnabrück, Osnabrück Mitte, Osnabrück Nord und Osnabrück Süd wollen mit der Teilnahme an dem Programm das Potential qualifizierter Leistungsträger mobilisieren. Andreas Bernard, Präsident des Rotary Clubs Osnabrück sagt: »Rotary setzt sich vornehmlich für internationale Hilfsprojekte, die globale Ausrottung der Kinderlähmung und auch für die nationale Jugendarbeit ein. Mit dem Deutschlandstipendium können sich die Studenten voll auf ihr Studium konzentrieren. Wir freuen uns, dass wir damit einen Beitrag zu verbesserten Bildungschancen leisten können.«
Leistungsorientierte und engagierte Studierende der Universität Osnabrück werden damit ab dem Wintersemester 2012/13 ein Jahr lang mit jeweils 300 Euro im Monat gefördert.  Die Fördersumme von 32.400 Euro setzt sich zur Hälfte aus Mitteln der Osnabrücker Rotary Clubs und aus Mitteln des Bundes zusammen.
Bereits in der ersten Runde zum Wintersemester 2011/12 gelang es der Universität, 25 Stipendien einzuwerben und an besonders leistungsstarke und engagierte Studierende zu vergeben. Für den jetzigen Durchgang geht die Universität davon aus, Mittel für weitere zusätzliche Stipendien einwerben zu können.

 

Universitätspräsident Prof. Dr.-Ing. Claus Rollinger und die Osnabrücker Rotarier freuen sich über neun zusätzliche Deutschlandstipendien. (Von li. nach re.: Willfried Lübbers, Markus Klekamp, Prof. Dr.-Ing. Claus Rollinger, Helge Benecke, Michael Borges, Andreas Bernard, Franz-Josef Hillebrandt, Christian P. Eick.
Foto: Pressestelle Universität Osnabrück/Elena Scholz

24.08.2012 - Weitere Deutschlandstipendien eingeworben

Die Logistikfirma Egerland hat ein fachlich nicht gebundenes Deutschlandstipendium gestiftet. Ein fachlich gebundenes Stipendium hat die buw Holding GmbH gestiftet, sie wird künftig einen Informatik-Studierenden mit einem Deutschlandstipendium unterstützen. Die Dozenten der Biologie an der Universität Osnabrück stifteten ein an das Fach Biologie gebundenes Deutschlandstipendium.

21.06.2012 - Neue Deutschlandstipendien

Auch in diesem Jahr beteiligen sich die Universitätsgesellschaft Osnabrück e.V.  mit drei und die Hans Mühlenhoff-Stiftung mit zwei Stipendien am Bundesprogramm "Deutschland-Stipendium". Die gestifteten Stipendien sind fachlich nicht gebunden. Als neuer Stifter konnten die Stadtwerke Osnabrück AG mit drei freien Stipendien für drei Jahre gewonnen werden.

07.06.2012 - LMIS AG stiftet Deutschlandstipendien
Informatik-Studierende der Universität Osnabrück werden gefördert

Die in Osnabrück ansässige LMIS AG beteiligt sich am Deutschlandstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Das Unternehmen, das unter anderem Individualsoftware im Enterprise Java Umfeld entwickelt, wird zwei engagierte Informatik-Studierende der Universität Osnabrück ab dem kommenden Wintersemester (2012/2013) für jeweils ein Jahr fördern. Eine Hälfte des Stipendiums von 300 Euro monatlich speist sich aus den öffentlichen Mitteln, die andere Hälfte aus der finanziellen Zuwendung der LMIS AG.
„Gut ausgebildete IT Fachkräfte sind wichtig für den Standort Deutschland – heute und vor allem in der Zukunft. Aus diesem Grund stellt sich die LMIS AG auch in diesem Zusammenhang ihrer Verantwortung als nachhaltiger und zukunftsorientierter IT-Dienstleister“, erklärte Vorstandsmitglied Marco Barenkamp bei der Unterzeichnung der Dokumente für die Deutschlandstipendien im Osnabrücker Schloss. Die Vizepräsidentin für Studium und Lehre, Prof. Dr. Martina Blasberg-Kuhnke, bedankte sich für das Engagement: „Unsere Universität und besonders die Studierenden der Informatik freuen sich über die großzügige Beteiligung der LMIS AG.“
Die Vergabe der Deutschlandstipendien ist unabhängig sowohl vom individuellen Einkommen als auch von der Beantragung von Mitteln aus dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG). Somit ist das Modell besonders auch für die Studierenden attraktiv, die ihre Ausbildung selbst finanzieren müssen.


Vorstandsmitglied Marco Barenkamp und Vizepräsidentin Martina Blasberg-Kuhnke unterzeichneten die Urkunden für das Deutschlandstipendium.

19.03.2012 - Buchhandlungen aus der Region stiften vier Stipendien

Aus Anlass des Welttags des Buches am 23. April haben sich sechs Buchhandlungen aus Osnabrück und dem Umland zusammengefunden, um Studierende der Universität durch die Übernahme von insgesamt vier „Deutschlandstipendien“ zu unterstützen.
v l. Paulus Esch (Schlüsselbuchhandlung Wallenhorst), Lennart Neuffer (Buchhandlung zur Heide, Osnabrück), Markus Klinger(Bücher Beckwermert, Bad Rothenfelde), Martina Blasberg-Kuhnke (Vizepräsidentin für Studium und Lehre), Matthias Zumbrägel (Dom-Buchhandlung, Osnabrück), Claudia Lubritz (Buchhandlung Heinrich Eicholt, Osnabrück), Karin Steinke-Klingenburg (Altstädter Bücherstuben, Osnabrück)

02.03.2012 - Vergabe der ersten Deutschlandstipendien

Im März 2012 wurden die ersten 25 Stipendien des Programms »Deutschlandstipendium« an besonders leistungsstarke und engagierte Studierende der Universität Osnabrück vergeben.
Pressemitteilung vom 02.03.2012

 

 

letzte Änderung: 03-Sep-2012
geändert durch: udiehl
verantwortlich für den Inhalt: Pressestelle